Linksammlung zum Handkestreit

Ein Streit tobte im Netz über die Vergabe des Nobelpreises an Peter Handke. Hier eine kleine Zusammenstellung, die sich bemüht, ein “best off” zu sein: Einer der interessantesten Artikel ist der von B. Malkmus zur Sprache Handkes, der zugleich auch deutlich macht, wie komplex das Thema Handke ist: im Freitag. Eine schöne Würdigung Handkes von Gregor Dotzauer im Tagesspiegel. (Dort auch weiteres Pro&Contra, z.B. der Lyriker Jan Röhnert) – Sodann ein durchaus bedenklicher, kritischer Artikel des Germanisten Brokoff, der etwas älter ist, aus der FAZ. Auch eine kritische Stimme eines Schriftstellers eines Schriftstellers aus der Gegend (Marco Dinić) im Standart. Einwände gegenüber der Kritik an Handke bringt die Welt. Und auch eine gewisse Spektrumserweiterung hier, vor allem den junge Handke betreffend, aus einer älteren Ausgabe der konkret. Außerdem noch zwei sehr schöne sehr persönliche Auseinandersetzungen mit Handke. Zum einen die Schriftstellerin Olga Martynova auf fixpoetry. Und der Forscher Lothar Struck in der Furche. Als Nachschlag noch der Philosoph Peter Trawny in Glanz und Elend. Wer den ersten Text („Winterliche Reise…“) von Handke zum Thema Serbien und Krieg lesen will, findet ihn in der SZ. Ein kleines Resümee habe ich dann schließlich selbst noch gezogen. Doch das fundierte und tolle Schlusswort gebührt einem Mitglied der Jury des Nobelpreises, im Spiegel. (Hendrik Jackson)

P.S. Nachtrag: Inzwischen sind sehr viele weitere Anklagen und Verteidigungen erschienen und der Suhrkampverlag selbst hat ein 25-seitiges Papier herausgegeben. Als zwei äußerste Pole der Diskussion scheinen mir noch herauszuheben ein Aufsatz von Lars Hartmann in der Onlinezeitschrift Tell, der Handke als Medienkritiker versteht, und ein Aufsatz von Vahidin Preljevic, der im Perlentaucher Handkes Verstrickungen mit den serbischen Täterkreisen nachgeht.