Session VI – Die Kritikerin als Autorin, der Kritiker als Autor

Pecha Kucha-Abend mit Maja-Maria Becker | Stephan Gräfe | Martina Hefter | Maximilian Mengeringhaus |Stefan Schmitzer | Verena Stauffer | Elisa Weinkötz | Hannah Wendt | Stefan Wieczorek | Moderation Hendrik Jackson

Ausgehend vom Satz Paul Valérys, wonach der Schreibende klassischerweise auch einen Kritiker in sich trägt, sollte es in der zweiten Session um die Frage gehen, wie nah sich die beiden Rollen sind.

Die (Selbst-)Kritik beim literarischen Schreiben wurde ebenso diskutiert wie die Aufgabe der  KritikerInnen, den AutorInnen auf Augenhöhe des Schreibprozesses zu begegnen. Dann übten sich die TeilnehmerInnen der Session nicht nur in Rollenspielen, sondern auch im Wechsel des Mediums: Was Schrift war, sollte Bild und Ton (= Pecha Kucha) werden. Wer spricht, der Kritiker, die Dichterin oder gar der Weltgeist?

Martina Hefter IV

Performing Ghost

Verena Stauffer II

Lunetic

Elisa Weinkötz II

Was ich möchte: Text

Maja-Maria Becker II

gegen den Strich

Max Mengeringhaus VI

Die zwei Hörner

Stephan Gräfe II

Nicht-schreiben-können (Kapitel 11)

Stefan Wieczorek I

Unter die Haut. Ein Tattoo-Gedicht von Maarten Inghels.

Stefan Schmitzer II

schöntön RUMSFELD feedback UND MEMENTO

Hannah Wendt II

Eine Versöhnung